Ende Februar durfte ich mit einem Stand auf der Paracelsusmesse in Hofheim/Wallau meine mobile Praxis mit zwei anderen Tierheilpraktikerin vorstellen. Über 20.000 Besucher waren an diesen drei Tagen zu Gast und erkundigten sich über alternative Therapien, besuchten Vorträge und probierten sich durch die zahlreichen Angebote.

Es waren wirklich drei tolle, intensive Tage und ich konnte viele interessante Gespräche führen, Therapien genauer erläutern und ein paar Tipps & Tricks  zur Ernährung beim Fleischfresser geben.

So schreibt auch der “Wiesbadener Kurier” über unseren Stand am 02.03.16 (von Martina Weyand-Ong):

“Erstmals mit dabei waren drei Tierheilpraktikerinnen, die im Rhein-Main-Gebiet in einem Netzwerk zusammenarbeiten und für die Anerkennung ihres Berufsbildes kämpfen. „Die Besucher reagieren extrem positiv auf uns“, betonte Corinna Brzinsky, die eine Praxis für traditionelle Chinesische Veterinärmedizin betreibt und Mitglied im Fachverband niedergelassener Tierheilpraktiker mit jährlicher Fortbildungspflicht ist. Zu ihren Patienten gehören Katzen und Hunde, die an Arthrose, Allergien oder Autoimmunerkrankungen leiden, die die Tierheilpraktikerin ganzheitlich behandelt. „Meinem elfjährigen Rüden, der als Schäferhund-Mix langsam Probleme mit seinen Gelenken bekommt, will ich etwas Gutes tun“, bekundete Martina Peißler aus Alzey ihr Interesse an der Tierheilpraxis. Denn nach dem Willen des Frauchens soll der ehemalige Schutzhund seinen Ruhestand so angenehm wie möglich noch genießen können.”

Herzlichen Dank nochmal an “Paul und Paulina”, den FNT (Fachverband für niedergelassene Tierheilpraktiker), die Messeleitung der Paracelsusmesse für die tolle Organisation- und natürlich an Sie als Besucher und Interessent der Messe! Ich freue mich auf das nächste Jahr!